Previous exhibitions/

Esther Friedman

BORO

 ||

vergangene Ausstellungen:

Hubertushoehe Art + Architecture GmbH & Co. KG     Reinhardtstrasse 8    10117 Berlin     Tel 0173-5383489    Str.Nr. 30/093/05557

ot, # 1016

122 x 83 cm, 2016

oT, # 0416

Netzstoff gebleicht

117 x 83 cm, 2016

ot, # 0816

240 x 170 cm, 2016

oT, # 0114

bleach and dye on mesh fabric

190 x 145 cm 2014

ot, # 1216

145 x 104 cm, 2016

ot, # 1116

76 x 63 cm, 2016

oT, # 0214

bleach on mesh fabric

190 x 145 cm, 2014

Instead of an additive application of color the artist uses a complex bleaching process on industrially produced fabrics. Depending on whether the bleach has been sprayed or tossed onto, the fabric been folded, knotted or partially reserved, abstract patterns with delicate hues develop, visualizing the separate steps of their development.

The bleach with its autonomy is integrated in the painterly process, generating an unpredictable image. It is a substractive process contrary to the additive application of color in the traditional painting process. The color is revoked and extinguished from the painting.

The artist produces paintings which oscillate between kaleidoscopic space with crystals sharp edges, real fixed folds within the fabric and peculiarly illusionistic space hidden behind flat, monochrome patterns and fabric collages.


ANJA SCHWÖRER

1971 born in Kandel/Germany

1997–2003 State Academy for visual arts Karlsruhe

Lives in Berlin

Anstelle des additiven Farbauftrags benutzt die Künstlerin industriell gefertigte Textilien, die sie einem komplexen Bleichprozess unterwirft. Abhängig davon, ob die Bleiche gesprüht oder geschüttet, der Stoff gefaltet, geknotet oder partiell bedeckt wird, entsteht ein abstraktes Muster mit feinen Farbverläufen, die ihrerseits auf die einzelnen Schritte der Entstehung deuten.

Die Bleiche wird in ihrer Eigengesetzlichkeit in den malerischen Prozess integriert. Sie wird zu einem bildgenerierenden Mittel und lässt Unberechenbares entstehen. Konträr zum additiven Farbauftrag im herkömmlichen Malereiverfahren handelt es sich hierbei um ein subtraktives Verfahren. Die Farbe wird dem Bild entzogen und ausgelöscht.

Sie erzeugt Bilder die oszillieren zwischen kaleidoskopischen Bildräumen mit kristallscharfen Ecken, real im Stoff fixierten Falten und eigenartig hinter flachen, monochromen Mustern und Stoffcollagen verborgenen Illusionsräumen.


ANJA SCHWÖRER

1971 geboren in Kandel/Deutschland

1997–2003 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Lebt in Berlin


Reinhardtstrasse 8     

10117 Berlin

mail@hubertushoeheart.com

Mail

Karl-Marx-Allee 98     

10243 Berlin

+49 173 53 83 489

Gallery

A selection of works by Anja Schwörer will be on view at Hubertushoehe Studiolo from 07 October to 05 November.

ot, # 1016

122 x 83 cm, 2016